GESIS Training Courses
user_jsdisabled
Suche

Wiss. Koordination

Dr. Nora Müller
Tel: +49 621 1246-277

Administrative Koordination

Loretta Langendörfer M.A.
Tel: +49 221 47694-143

Einführung in die Qualitative Inhaltsanalyse

Dozent(en):
Markus Janssen, Christoph Stamann

Datum: 24.09 - 25.09.2018 ics-Datei

Veranstaltungsort: Köln

Referenteninformationen - Markus Janssen

Referenteninformationen - Christoph Stamann

Seminarinhalt

Ziel des Workshops ist es, in die Arbeit mit der Methode der qualitativen Inhaltsanalyse einzuführen. Nach einer kompakten Einführung in Genese, Kennzeichen und paradigmatische Verortung der qualitativen Inhaltsanalyse liegt der Schwerpunkt auf der thematischen bzw. qualitativ-strukturierenden Inhaltsanalyse. Ausgehend von einem kurzen Überblick über Merkmale und Ablauf des Verfahrens werden insbesondere die folgenden Themen bearbeitet: Aufbau von und Anforderungen an inhaltsanalytische Kategoriensysteme; Vorgehen bei der Entwicklung von Kategoriensystemen; Unterteilung des Materials in Kodiereinheiten; Probekodierung; Kodierbesprechung; Überarbeitung des Kategoriensystems. Sämtliche Schritte werden anhand von eigenem Material der Teilnehmer/innen (soweit vorhanden) in Übungen erprobt. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf dem von Margrit Schreier (2012) dargestellten qualitativ inhaltsanalytischen Forschungsprozess, unabhängig von Software-Paketen.
 
Der Workshop wurde in Kooperation mit Prof. Dr. Margrit Schreier konzipiert:
Margrit Schreier ist seit 2002 Professorin für Empirische Methoden in den Sozial- und Geisteswissenschaften an der Jacobs University Bremen. Nach einem Studium der Englischen Literatur- und Sprachwissenschaften am New College, Oxford (B.A./M.A.) sowie der Psychologie (Dipl. Psych.) an der Universität Heidelberg promovierte sie 1996 in Heidelberg und habilitierte sich 2001 an der Universität zu Köln. Sie unterrichtet seit vielen Jahren, mit einem Schwerpunkt in qualitativer Methodenlehre, sowohl im universitären als auch im außeruniversitären Bereich (z. B. GESIS). Zu den methodologischen Schwerpunkten ihrer Arbeit zählen neben der qualitativen Inhaltsanalyse die Fallauswahl in qualitativen Untersuchungen sowie die Mixed Methods-Forschung.
 


Keywords



Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich primär an fortgeschrittene Studierende, Doktorand/innen und Wissenschaftler/innen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen und Erfahrungen in der qualitativen Inhaltsanalyse, die Interesse an einer am Forschungsprozess orientierten Einführung haben.


Lernziel

Am Ende der Veranstaltung können Sie zentrale Merkmale und verschiedene Verfahren der qualitativen Inhaltsanalyse benennen, eine Struktur eines inhaltsanalytischen Kategoriensystems erarbeiten, eine Strategie der Kategorienbildung auswählen, inhaltsanalytische Kategorien definieren, eine Probekodierung durchführen sowie die Güte eines Kategoriensystems beurteilen.


Voraussetzungen

Vorkenntnisse der TeilnehmerInnen werden nicht vorausgesetzt. In Vorbereitung werden von der Workshopleitung Literaturhinweise verschickt, deren Kenntnis jedoch nicht vorausgesetzt wird.


Zeitplan

Weitere Informationen