GESIS Training Courses
user_jsdisabled
Search

Scientific Coordination

Administrative Coordination

Loretta Langendörfer M.A.
Tel: +49 221 47694-143

Einführung in das Forschungsdatenmanagement in der empirischen Bildungsforschung

About
Location:
Köln
Additional links
Lecturer(s): Jessica Trixa

About the lecturer - Jessica Trixa

Course description

Stellen Sie sich die Frage ob Ihre Forschungsdaten ausreichend gesichert sind?
  •  
Wissen Sie nicht genau wie, Sie Ihre Daten in geeigneter Weise für die zukünftige Nutzung dokumentieren sollten?
  •  
Wollen Sie Ihre Daten nach Ablauf des Forschungsprojekts anderen zugänglich machen, um die Sichtbarkeit Ihrer Arbeit zu erhöhen?
  •  
Haben Sie datenschutzrechtliche Bedenken was die Archivierung Ihrer Daten angeht?

Wenn Sie derartige Fragen beschäftigen, dann ist unser Forschungsdatenmanagement-Workshop genau das Richtige für Sie. Er adressiert die Bedürfnisse von quantitativ und qualitativ Forschenden in der Bildungswissenschaft und ermöglicht es, die Herausforderungen von Horizont 2020 (www.horizont2010.de) anzugehen.

Forschungsdatenmanagement umfasst die Pflege Ihrer Daten, d.h. den Forschungsprozess zu strukturieren und Methoden, Verfahren und Richtlinien zu entwickeln, um Ihre Daten zu schützen, zu validieren und zu beschreiben. Ziel ist es, die Qualität Ihrer Daten sicherzustellen und die potentielle Nachnutzung zu erleichtern. Gutes Forschungsdatenmanagement minimiert das Risiko von Datenverlust, sorgt für Integrität in der Forschung und erleichtert die Replizierbarkeit. Es erhöht die Datensicherheit, Forschungseffizienz und Zuverlässigkeit. Ein adäquates Forschungsdatenmanagement spart Zeit und Ressourcen und erfüllt die Anforderungen unterschiedlichster Förderorganisationen zur Dokumentation und Nachnutzung von Forschungsdaten.

Im Bereich der empirischen Bildungsforschung steht das Datenmanagement vor speziellen Herausforderungen, etwa in Bezug auf die Anonymisierung von personenbezogene Daten, deren Archivierung und Nachnutzung. Daher ist es wichtig, Forschende in der Bildungsforschung für das Thema Datenmanagement zu sensibilisieren und die notwendige Kompetenz für ein adäquates Datenmanagement in der Forschungsgemeinschaft zu steigern.

Der Workshop umfasst die grundlegenden Prinzipien des Datenmanagements, z.B. im Bereich der Lizenzierung von Forschungsdaten, des Datenschutzes und der Ethik für die Wiederverwendung von Daten. Er befasst sich mit der Datendokumentation, den unterschiedlichen Dateiformaten, der Datenspeicherung und Sicherung, sowie der Archivierung von Forschungsdaten. Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmenden fundierte Hilfestellung beim Verfassen Ihres eigenen Datenmanagementplans anzubieten.



Prerequisites

Die Teilnehmenden sollten WissenschaftlerInnen der Bildungsforschung oder benachbarter Disziplinen sein.


Schedule

Recommended readings

More Information