GESIS Training Courses
user_jsdisabled
Suche

Wiss. Koordination

Dr.
Sabina Haveric
Tel: +49 (0221) 47694 - 166

Administrative Koordination

Claudia O'Donovan-Bellante
Tel: +49 621 1246-221

Einführung in die Analyse von Mehrebenen-Strukturgleichungsmodellen mit Mplus

Dozent(en):
Prof. Dr. Elmar Schlüter

Datum: 02.04 - 03.04.2020 ics-Datei

Veranstaltungsort: Mannheim B2, 8 / Course Language/Kurssprache: english/deutsch

Referenteninformationen

Seminarinhalt

Mehrebenen-Strukturgleichungsmodelle (Multilevel Structural Equation Modeling, MSEM) stellen ein flexibles Analyseinstrument zur empirischen Überprüfung theoretisch postulierter Zusammenhänge dar für Mehrebenen-Daten dar, das sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Ein besonderer Vorteil dieser Klasse von Analyseverfahren besteht darin, dass auch komplexere theoretische Annahmen einer detaillierten empirischen Prüfung auf unterschiedlichen Analysenebenen (z.B. innerhalb und zwischen Regionen) zugänglich gemacht werden können. Das Ziel dieses Einführungskurses besteht darin, den Teilnehmern grundlegende und weiterführende Fertigkeiten der Modellierung und Interpretation von Mehrebenen-Strukturgleichungsanalysen anhand der Mplus Statistik-Software zu vermitteln. Systematische Anwendungs- und Übungselemente ermöglichen den Transfer des so erworbenen Wissens zur Durchführung von Twolevel-Pfadanalysen, Twolevel CFA und ML-SEM mit Mediator/Moderator-Beziehungen in die eigene Forschungspraxis.


Zielgruppe

Der Workshop richtet sich primär an anwendungsorientierte TeilnehmerInnnen mit grundlegenden Erfahrungen in der Anwendung von Strukturgleichungsmodellen, die einen Einstieg in den Bereich der Analyse von Mehrebenendaten anhand von Strukturgleichungsmodellen suchen.


Lernziel

Der Workshop vermittelt den Teilnehmern ein angemessenes Verständnis und die praktischen Fähigkeiten, die für die Anwendung fortgeschrittener Techniken in der Strukturgleichungsmodellierung auf hierarchisch geordnete zweistufige Datenstrukturen erforderlich sind.


Voraussetzungen

Grundkenntnisse in der Strukturgleichungsmodellierung (z.B. die Möglichkeit, bestätigende Faktoranalysen durchzuführen) sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme an diesem Workshop..


Zeitplan

Literaturempfehlungen

Weitere Informationen