GESIS Training Courses
user_jsdisabled
Search

Scientific Coordination

Dr.
André Ernst
Tel: +49 221 4703736

Administrative Coordination

Claudia O'Donovan-Bellante
Tel: +49 621 1246-221

Grounded-Theory-Methodologie

About
Location:
Online via Zoom
Inhalte:
Kurslevel:
Format:
Software:
keine
Dauer:
Sprache:
Teilnahmebeiträge:
Students: 200 €
Academics: 300 €
Commercial: 600 €
Keywords:
Additional links
Lecturer(s): Günter Mey, Paul Sebastian Ruppel

About the lecturer - Günter Mey

About the lecturer - Paul Sebastian Ruppel

Course description

Der Workshop hat zum Ziel, die Grundideen und Strategien der Grounded-Theory-Methodologie (GTM) - eine der am weitesten verbreiteten qualitativen Forschungsmethodologien - zu vermitteln und hierbei auch unterschiedliche Positionen zur GTM vorzustellen und zu diskutieren.
Orientiert an den Fragen und dem Bedarf der Teilnehmenden werden die wesentlichen Konzepte und Schritte - u.a. theoretische Sensibilität; offenes, axiales und selektives Kodieren; theoretisches Sampling und theoretische Sättigung - behandelt. In den Übungen werden am Material der Teilnehmenden zentrale Arbeitsschritte gemeinsam erprobt und reflektiert.


Target group

Qualitativ Forschende, die mit dem Ansatz der Grounded-Theory- Methodologie arbeiten oder dies erwägen sowie am Ansatz Interessierte, die einen Überblick erhalten sowie erste praktische Erfahrungen im Rahmen gemeinsamer Übungen sammeln möchten.


Learning objectives

  • Überblickswissen zu zentralen Grundideen und Strategien der Grounded-Theory-Methodologie
  • Theoretisch-methodologisches Wissen um unterschiedliche Positionen innerhalb der Forschungsmethodologie
  • Praxiswissen zum Umgang mit Anforderungen bei der Datenanalyse (Kodieren und  Kategorienbildung)


  • Prerequisites

    Grundkenntnisse zu qualitativer Forschung werden vorausgesetzt; im Workshop selbst werden allgemeine Charakteristika nur einleitend behandelt.
     
    Zeitplan
    Montag, 27.03.2023
    10:00- 11.45Vorstellung und Einführung
    11.45- 12:00Kaffepause
    12:00- 13:00Grundlinien der GTM
    13:00- 13:30Mittagspause
    13:30-15:00Kodieren in der GTM
    15:00-15:30Kaffepause
    15:00-17:00Übung (Material 1): Offenes Kodieren*
    Dienstag, 28.03.2023
    10:00- 11:30Übung (Material 2): Kategorienbildung (offenes/axiales Kodieren)*
    11:30- 11:45Kaffeepause
    11:45- 13:15Übung (Material 3): Memowriting und Modellierunung (Selektives Kodieren)
    13:15- 14:00Mittagspause
    14:00- 15:45Übung (Material 4): Ergebnisdarstellung (u.a. generative Diagramme)*
    15:45-16:00Kaffeepause
    16:00-17:00Zusammenfassung und offene Fragen
     
    * Für die Ausgestaltung der Übungen wird auf das von den Teilnehmenden eingereichte Material zurückgegriffen, das in dem Workshop und im Sinne von GTM-Forschungswerkstätten im Peer-to-Peer bearbeitet wird, entsprechend werden die Übungen flexibel gehandhabt.


    Recommended readings